Startseite
    Erinnerungen
    Leben
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback

http://myblog.de/nowbody

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
15.12.10

Da ich vieles schon mal geschrieben habe lasse ich meinen alten Blog in dieser Kategorie in Auszügen nochmal hochkochen

Wenn das Leben einen Einholt

Es ist einfach im Leben das Leben an einem vorüberziehen lassen. Aber ist es das was man machen sollte? Man hat manchmal keine Wahl. Wie kommt man raus aus diesem Trott und wohin soll man gehen wenn man raus ist?
Vielleicht finde ich ja die Nacht raus was wichtig ist.
15.12.10 01:29
30.7.14 23:21


Werbung


Das böse böse Internet

Es war mal wieder wahnsinnig warm und wahnsinnig sinnlos. Heute habe ich mal wieder nichts gemacht. Zur Zeit sitze ich im Zug und warte darauf das ich "endlich" zu Hause bin. Und dann? Richtig ins Bett um morgen wieder zur arbeit zu gehen. Und wieder in den gleichen Trott zu verfallen.
Ich habe es mir schon oft genug vorgenommen und nie wirklich in die Tat umgesetzt. Ich muss etwas ändern. Ich muss mich selber, wie Münchhausen am eigenen Schopf, aus dem Sumpf ziehen der mich gefangen hält. Nur wie? Wo mein Problem liegt ist mir im großen und ganzen klar. Und die Fallgruben in die ich immer und immer wieder mit Wonne fallen lasse haben sich in den letzten Jahren auch nur marginal verändert.Jetzt muss ich es nur noch schaffen diesen so gut aus dem Weg zu gehen das sie mich nicht mehr gefangen nehmen können. Einfacher getan als gesagt. Da währe in erster Linie das böse böse Internet. Ich bin schon ewig darin Unterwegs bevor es Cool war und auch wenn es mittlerweile Langweilig wird zieht es einen doch immer wieder Magisch an. Man bekommt sein beschädigtes Ego von wildfremden gestreichelt und erfreut sich an der Vorstellung das ein "Gefällt mir"/"zu Favoriten hinzugefügt" etwas mit wahren Emotionen zu tun hat. Es ist wie mit allen Drogen. Erst kommt das viel zu kurze High und dann das extrem lange Low. In dem man Bewusst oder unterbewusst auf das nächste hin arbeitet.
Ich habe schon ganz bewusst keines dieser Smartphones um dem nicht ständig ausgesetzt zu sein zumindest so lange ich nicht damit umgehen kann. Es ist nicht so das ich in einem Urlaub von 7 Tagen mir denke...was ist gerade hier oder dort los. Wurde eines meiner Fotos/Videos angesehen komentiert? Nein aber trotzdem ist eines der ertsen dinge nach dem ich wieder zu Hause bin ist es den Rechner hochzufahren. Und sämtliche Netzwerke abzuklappern. Urlaubsfotos zu sichten Hochzuladen und wenn dann noch Zeit bleibt das ein oder ander Video zu schneiden.
Und wofür? Den kleinen leuchtenden Button der sagt "Hey du wurdest beachtet, da draußen sind Menschen die das was du machst zu schätzen wissen die dich noch nicht ganz vergessen haben"
Es ist aber genau diese Vorstellung etwas zu verpassen die einen dann an den Monitor bindet und einen völlig blöde die immer und immer gleichen Seiten aufzurufen. Für eine Emotion genauso künstlich wie das ganze Internet. Auf der einen Seite sind da die gephotoshopten "Supermodels" und auf der andern die Leute mit den geilen Partybildern auf denen zumindest auf den Fotos richtig gute Stimmung ist.
Ich muss da Raus und kann es aber nicht. Ohne diesen scheiß hätt ich vermutlich gar kein Sozialleben mehr. Wo soll ich als Verkopfter Introvertierter Typ sonst Frauen Kennenlernen?
Und warum schaffe ich es nicht ähnlich viel Energie für wirklich gute Ideen aufzubringen? Es gibt so viel was ich über die Jahre schon vor mir herschiebe und noch nicht in die Tat umgesetzt wurde. Ganze Monate könnte ich mit deren Umsetzung füllen. Und doch bleiben es nur Fixe Ideen...Die so lange durch meinen Kopf wandern bis sie Fußlahm sich an irgend eine Erinnerung hängen und warten bis ich irgendwann mal wieder an ihnen vorbeischleiche.

Der Plan ist also das Rapide zurückfahren der I-Net Nutzung damit die Langeweile einen wieder zu irgendetwas produktivem zwingt. Wir werden sehen...
27.7.14 19:15


kleine und Große Kinder...

Es ist soweit ich werde Patenonkel oder Tante weiß man ja vorher nie...Sind ja noch Monate bis ich mir wirklich Gedanken darüber machen muss. Und auch wenn ich mich für die beiden freue stimmt es mich doch traurig weil es Erinnerungen an vergangene bessere Tage weckt. Vielleicht bekomme ich dadurch aber auch die Chance mal wieder an richtigem Glück teilhaben zu dürfen?

Kinder sind für viele das Glück und der Ausbruch aus dem einfachen Leben in eine Welt voller entdecken. Und dann kommt es zu den Gedanken. In welche Welt werden Kinder Heute Geboren? Ich hoffe in eine bessere als die die ich jeden Tag sehe und durch unsere Medien vermittelt bekomme. Und damit meine ich nicht Harz 4 TV. Sondern den Irrsinn der realen und nicht gescripteten Welt. Gut das die großen Ereignisse zum großen Teil ähnlich wie ein Film einem festgelegten Drehbuch folgen. Wer der Autor ist kann sich jetzt jeder selber ausmahlen. Ich nenne sie mal die grauen Herren um wieder zum eigentlichen Thema zurück zu kommen.

Ob ich jemals eigene Kinder haben werde? Die Zeit geht unweigerlich in Richtung nein. Ich weiß das das bei uns Männern eigentlich nicht der Fall ist und unsere Heutige Lebenswirklichkeit nichts mehr mit dem Familienbild zu tun hat was mir irgendwann mal eingetrichtert wurde. Aber es ist trotzdem kein schöner Gedanke...Es ist einfach die Zeit die mich fertig macht. Sind es jetzt schon 5 oder 6 Jahre ohne Beziehung und wie viele werden noch kommen?

Bis die Tage
26.7.14 17:21


Gehts noch? Muss ja!

So mein Urlaub ist jetzt gerade mal 4 Tage rum und bin schon wieder reif für neuen. Ist es denn wirklich so schwer mal Motiviert zu bleiben? Aber was hätte sich auch ändern sollen? Die Kollegen sind die selben die Arbeit hat auch keiner gemacht und wenn fertig ist geht es ohne Pause weiter mit der nächsten Aufgabe.
Endlich ist diese Hitze weg und der Wind trägt diese Trägheit der drückenden Wärme weg. Also wird die Ausrede nicht raus zu gehen weil es zu warm ist abgelöst von der Ausrede mit dem schlechten Wetter...Ist irgendwie nen scheiß Spiel. Da verplempert man seinen Feierabend vorm PC und ärgert sich am ende des Tages genau darüber...
Da der Tag Heute eh schon genug Nerven gekostet hat bin ich dann mal Weg...
24.7.14 17:47


7.7.11

Habe mir Überlegt meinen alten Blog in Auszügen wieder aufleben zu lassen.

Wasser des Lebens

wieder ist viel viel zeit vergangen und nichts hat sich geändert. Werder mein Leben noch meine Einstellung dazu. Ich bin ständig arbeiten und wenn ich es nicht bin habe ich mehr oder weniger Langeweile. Ich sitze vorm Rechner und verplempere meine Zeit mit spielen die ich nicht spielen will. Aber was anderes fällt mir auch nicht ein was ich sonst sinnvolles machen könnte. Mittlerweile verliere ich immer mehr den Bezug zur Zeit ein Monat ist wie der nächste. Die Tage fliegen vorbei immer schneller immer unaufhaltsamer. gestern war ich 19 Heute stehe ich mit 26 mitten im Leben und weiß nicht wohin ich es lenken soll. Jede menge Vorstellung wie ein Leben zu sein hat strömen auf mich ein und keine davon kann ich erfüllen. Der Strom der Zeit reißt mich mit. Wie lange noch bis ich in ihm versinke und keinen halt mehr finde? Was ist eine Stunde eine Minute ein Tag? Nichts! alles ist gleich und bleibt gleich. Die Welt interessiert sich nicht für mich und ich kann den ewig gleichen Wiederholungen nichts mehr abgewinnen. Was soll einen noch überraschen wenn man sich treiben lässt willenlos im Taumel des Lebens. Ob nun Wasserfall, Stromschnellen oder gemütlicher Bach. Eigentlich ist es egal da es nur soo lange weitergeht bis einem die Fluten die Luft zum Atmen genommen haben. Danach ist nichts mehr außer der Dunkelheit.

Also lasst euch nicht unterkriegen...vielleicht kommt irgendwann der rettende Ast der uns raus zieht aus den Fluten....

7.7.11

 

22.7.14 21:21


Alt werden?

So "endlich" wieder arbeiten. Es hat sich nichts geändert immer noch der gleiche undankbare Job mit den selben bekloppten Kollegen.
Am Wochenende musste ich mich mit dem alt werden auseinander setzen. Irgendwie ist es schlimm wenn Leute die man seit der Kindheit kennt abbauen. Und es ist beängstigend wie hilflos man wird. Nicht die rüstigen Rentner aus dem Tv ,,, Und traurig macht mich daran der eigene Egoismus und der Gedanke was ist wenn du irgendwann in der Situation bist. Welche Familie soll sich um dich kümmern? Immer und immer mehr derer die in meinem Alter sind. Heiraten bekommen Kinder und gründen Familien. Und ich sitze alleine vorm Rechner, ziehe mir den letzten Auftritt der Monty Pythons rein und lasse meinen Frust im Internet aus. Zurück zum eigentlichen Thema. Irgendwo ist es auch Beruhigend sich der Vorstellung hinzugeben das man irgendwann gefangen in seiner eigenen Welt aus dem Leben gleitet und Tagträumend gleich die letzten Jahre nur noch ist. Irgendwie will doch jeder auf die eine oder andere art Unsterblich sein. Ob nun in den Herzen seiner Lieben, in den Geschichtsbüchern oder aber Physisch. Aber alt werden? Will man das? Keine Ahnung?
21.7.14 22:31


...

Im Internet kannst du sein, wer du willst. Im Nachtleben bist du nur ein Typ mit einem Bier zu viel und einer Frau zu wenig.

Im Internet kannst du sein, wer du willst. Im Nachtleben bist du nur ein Typ mit einem Bier zu viel und einer Frau zu wenig.


Weitere 7.000 Witze gibt es auf www.witze-chef.de

Im Internet kannst du sein, wer du willst. Im Nachtleben bist du nur ein Typ mit einem Bier zu viel und einer Frau zu wenig.


Weitere 7.000 Witze gibt es auf www.witze-chef.de

 

Im Internet kannst du sein, wer du willst. Im Nachtleben bist du nur ein Typ mit einem Bier zu viel und einer Frau zu wenig.


Weitere 7.000 Witze gibt es auf www.witze-chef.de

Im Internet kannst du sein, wer du willst. Im Nachtleben bist du nur ein Typ mit einem Bier zu viel und einer Frau zu wenig.


Weitere 7.000 Witze gibt es auf www.witze-chef.de

Im Internet kannst du sein, wer du willst. Im Nachtleben bist du nur ein Typ mit einem Bier zu viel und einer Frau zu wenig.


Weitere 7.000 Witze gibt es auf www.witze-chef.de

14.7.14 16:18


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung