Startseite
    Erinnerungen
    Leben
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback

http://myblog.de/nowbody

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Das böse böse Internet

Es war mal wieder wahnsinnig warm und wahnsinnig sinnlos. Heute habe ich mal wieder nichts gemacht. Zur Zeit sitze ich im Zug und warte darauf das ich "endlich" zu Hause bin. Und dann? Richtig ins Bett um morgen wieder zur arbeit zu gehen. Und wieder in den gleichen Trott zu verfallen.
Ich habe es mir schon oft genug vorgenommen und nie wirklich in die Tat umgesetzt. Ich muss etwas ändern. Ich muss mich selber, wie Münchhausen am eigenen Schopf, aus dem Sumpf ziehen der mich gefangen hält. Nur wie? Wo mein Problem liegt ist mir im großen und ganzen klar. Und die Fallgruben in die ich immer und immer wieder mit Wonne fallen lasse haben sich in den letzten Jahren auch nur marginal verändert.Jetzt muss ich es nur noch schaffen diesen so gut aus dem Weg zu gehen das sie mich nicht mehr gefangen nehmen können. Einfacher getan als gesagt. Da währe in erster Linie das böse böse Internet. Ich bin schon ewig darin Unterwegs bevor es Cool war und auch wenn es mittlerweile Langweilig wird zieht es einen doch immer wieder Magisch an. Man bekommt sein beschädigtes Ego von wildfremden gestreichelt und erfreut sich an der Vorstellung das ein "Gefällt mir"/"zu Favoriten hinzugefügt" etwas mit wahren Emotionen zu tun hat. Es ist wie mit allen Drogen. Erst kommt das viel zu kurze High und dann das extrem lange Low. In dem man Bewusst oder unterbewusst auf das nächste hin arbeitet.
Ich habe schon ganz bewusst keines dieser Smartphones um dem nicht ständig ausgesetzt zu sein zumindest so lange ich nicht damit umgehen kann. Es ist nicht so das ich in einem Urlaub von 7 Tagen mir denke...was ist gerade hier oder dort los. Wurde eines meiner Fotos/Videos angesehen komentiert? Nein aber trotzdem ist eines der ertsen dinge nach dem ich wieder zu Hause bin ist es den Rechner hochzufahren. Und sämtliche Netzwerke abzuklappern. Urlaubsfotos zu sichten Hochzuladen und wenn dann noch Zeit bleibt das ein oder ander Video zu schneiden.
Und wofür? Den kleinen leuchtenden Button der sagt "Hey du wurdest beachtet, da draußen sind Menschen die das was du machst zu schätzen wissen die dich noch nicht ganz vergessen haben"
Es ist aber genau diese Vorstellung etwas zu verpassen die einen dann an den Monitor bindet und einen völlig blöde die immer und immer gleichen Seiten aufzurufen. Für eine Emotion genauso künstlich wie das ganze Internet. Auf der einen Seite sind da die gephotoshopten "Supermodels" und auf der andern die Leute mit den geilen Partybildern auf denen zumindest auf den Fotos richtig gute Stimmung ist.
Ich muss da Raus und kann es aber nicht. Ohne diesen scheiß hätt ich vermutlich gar kein Sozialleben mehr. Wo soll ich als Verkopfter Introvertierter Typ sonst Frauen Kennenlernen?
Und warum schaffe ich es nicht ähnlich viel Energie für wirklich gute Ideen aufzubringen? Es gibt so viel was ich über die Jahre schon vor mir herschiebe und noch nicht in die Tat umgesetzt wurde. Ganze Monate könnte ich mit deren Umsetzung füllen. Und doch bleiben es nur Fixe Ideen...Die so lange durch meinen Kopf wandern bis sie Fußlahm sich an irgend eine Erinnerung hängen und warten bis ich irgendwann mal wieder an ihnen vorbeischleiche.

Der Plan ist also das Rapide zurückfahren der I-Net Nutzung damit die Langeweile einen wieder zu irgendetwas produktivem zwingt. Wir werden sehen...
27.7.14 19:15
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Zamioculcas (27.7.14 19:40)
Sehr treffend geschrieben. Das sind meine momentanen Gedanken aber ich bekomme sie nicht so wie du niedergeschrieben.

Liegt das irgendwie an dem "Ich werd bald 30"? So gehts mir nämlich. Ich werde in weniger als einem Jahr 30 und ich versuche gerade anzufangen mein Leben zu verändern. Meine sozialen Kontakte finden auch nur noch im Internet statt. Man hat Angst das man von Angesicht zu Angesicht versagt, weil man da keinen Likebutton hat sondern nur Worte und dann muss man sich ja erst mal aufraffen um jemanden von Angesicht zu Angesicht zu treffen. Mir gehts da auch so mit der Zugfahrt nach Hause. "Wann bin ich endlich zuhause?" Nur um was zu essen und ab ins Bett zu gehen und dann.... Naja aufstehen und ab auf Arbeit fahren. Und was machen die Anderen? Die haben Spaß und ich gebe zu: Es ist der blanke Neid. Warum kann ich kein Partsbild posten, na weil ich nicht auf einer Party war. War ich zu faul, vielleicht aber ich hab tausend Ausreden das es nicht so ist.

Schön Jemanden hier zu finden der genau auf dem gleichen Weg ist wie ich. Der Weg names Veränderung.

Zamioculcas

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung